Wissenswertes

Illustration
Sie ist federleicht und hat es doch ganz schön in sich: Die Alu-Verbundplatte, oder auch „Sandwich“-Platte genannt. Was Drucker, Werbetechniker und Monteure so an diesem Material schätzen, was Sie bei der Wahl dieses Materials als Kunde erwartet und was es mit der „Sandwich“-Anspielung auf sich hat, erfahren Sie in nur wenigen Leseminuten.

Was sind Alu-Verbundplatten und was macht das Material so besonders?

Werbetechniker, Drucker, Messebauer, Kunden – also eigentlich alle, sind sich einig: Die Alu-Verbundplatte punktet durch Vielfalt an Oberflächen, Farben, Formaten, und immer neue Funktionalitäten. Aber was genau ist ihr Geheimnis?

Das Geheimnis liegt im Aufbau des beliebten Materials: Alu-Verbundplatten bestehen aus je zwei ca. 0,3 mm dicken Aluminiumdeckschichten und einem Polyethylen- oder mineralischen Kern. Da die Platten aus diesen drei Schichten aufgebaut sind, werden sie auch „Sandwich“-Platten genannt.

Aufbau einer Aluminiumverbundplatte

Bei der Herstellung verbinden sich im „Sandwich-Verfahren“ die jeweiligen Schichten und werden zäh-elastisch miteinander verklebt. Die Kombination dieser Materialien resultiert in einer sehr bruchfesten Aluminiumverbundplatte mit hoher Biegesteifigkeit. Zugleich hat die Platte ein relativ geringes Gewicht, was sie als hervorragendes Material für vielseitige Konstruktionen prädestiniert.

Die vielen Vorzüge des multifunktionalen Leichtgewichts

Dass sich Alu-Verbundplatten derartiger Beliebtheit erfreuen, ist alles andere als verwunderlich, wurde das Plattenmaterial in den 1990er Jahren doch speziell für die Anforderungen des Werbe- und Bausektors weiterentwickelt.

Die Alu-Verbundplatte ist ein wahres Leichtgewicht und zugleich extrem stabil – auch über große Dimensionen hinweg. Der 3-lagige Aufbau macht das Verbundmaterial besonders bruchfest und verleiht ihm hervorragende Eigensteifigkeit. So wölben sich auch große bis sehr große Formate nicht, wenn diese an der Wand hängen. Und sehr groß heißt wirklich „sehr groß“: Alu-Verbundplatten gibt es nicht nur in zahlreichen Standardformaten, sondern sogar bis hin zum schon fast rekordverdächtigen Format von 4050 x 2050 mm.

Ganz gleich, für welches Format Sie sich entscheiden – Alu-Verbundplatten lassen sich spielerisch leicht verarbeiten und eröffnen zahlreiche kreative Verarbeitungsmöglichkeiten:
sägen – stanzen – schneiden – fräsen – lackieren – bohren – bedrucken – beschriften

Was für das Format gilt, gilt ebenso für die Optik der Alu-Verbundplatte: Es gibt eine außergewöhnliche Auswahl an Oberflächen und Dekoren.

Ein kleine Auswahl der möglichen Aluminiumverbund-Dekore

Eine spezielle Legierung (AlMG1), die sich durch mittlere Festigkeit sowie gute Schweißbarkeit auszeichnet, verleiht den Platten ihre hohe Korrosions­beständigkeit. Ein besonderes Polyester-Lacksystem ermöglicht wiederum optimale Bedruckbarkeit der Platten. Für Sie als Kunden heißt das vor allem: Gleichbleibend hochwertige Farbkonstanz, im Innen- wie im Außenbereich.

Was die Alu-Verbundplatte darüber hinaus für jegliche Einsatzbereiche prädestiniert, ist ihre Temperaturbeständigkeit von -50 °C bis +90 °C. Aufgrund extrem geringer Wärmeleitung verzieht oder deformiert die Platte sich nicht.

Mit Alu-Verbundplatten lassen sich also sowohl im Außen- wie im Innenbereich eine Vielfalt gestalterischer Konzepte umsetzen.

Darum setzen wir auf Alu-Verbundplatten

Die Eigenschaften der Alu-Verbundplatte garantieren nicht nur Ihnen als Kunde ein überzeugendes Endergebnis, sondern ermöglichen auch uns, den Produktionsprozess sehr viel effizienter und somit kostsparender zu gestalten:

  • Sieb- und Digitaldrucker schätzen die ausgezeichnete Planlage und die Ebenheit der Oberfläche, denn diese ermöglicht punktscharfen Druck.
  • Die plane Oberfläche gewährleistet optimale Folienhaftung. Beim Kaschieren von Fotos und Folienschriften und beim Überlackieren entstehen keine Unebenheiten.
  • Das geringe Gewicht, die Biegesteifigkeit und die hohe Dimensionsstabilität vereinfachen die Logistik ungemein. Die Platte kann ganz unkompliziert plan transportiert werden. Vor Ort werden dann nur wenige Montageschritte benötigt – das war’s!

Eigenschaften von Alu-Verbundplatten in der Kurzübersicht

  • Stärken von 2–6 mm
  • Gängigstes Format: 3 mm
  • Gewicht pro m²: 2 mm = 2,74 kg; 3 mm = 3,65 kg; 4 mm = 4,58 kg; 6 mm = 6,6 kg
  • Plattengröße bis 2050 x 4050 mm

Mehr Sichtbarkeit – Das bieten wir Ihnen rund um Alu-Verbund

Sie möchten mehr über den Alleskönner „Alu-Verbundplatte“ und weitere Plattentypen erfahren? Schildern Sie uns Ihre Anforderungen und wir eröffnen Ihnen Ihre Auswahlmöglichkeiten!

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.